Passwort vergessen
» Spiele » TSV Stadtsteinach - 1. Mannschaft (5:1)

TSV Stadtsteinach - 1. Mannschaft (5:1)

TSV Stadtsteinach
Beginn:
15.03.15 15:00
Mannschaft:
Gegner:
TSV Stadtsteinach
Schiedsrichter:
Stefan Egelkraut (ASGV Döhlau)
Ergebnis:
(5:1)

Vorbericht

Am Sonntag ist es scheinbar endlich soweit, dass wir das erste Punktspiel im Jahr 2015 bestreiten können. Nach der langen Vorbereitung sind alle Spieler und wahrscheinlich auch alle Zusschauer ganz heiß darauf. Für uns ist es ein Spiel, bei dem wir nichts zu verlieren haben, wir fahren als absoluter Underdog zum Spitzenreiter, der mit einem 2:0 Sieg gegen Peesten, da weiter gemacht hat, wo er in der Vorrunde aufgehört hat. Gegen die Stanicher müssen wir auf Tom Gräf (Meniskus), Chris Becke (Urlaub) und Neuzugang Dominik Lanf verzichten. Doch trotz allem wollen wir uns gut präsentieren und dem Tabellenführer alles abverlangen; wer weiß vielleicht ist ja eine Sensation möglich. Dazu müssen aber alle Spieler an ihre Grenzen gehen und wir brauchen natürlich auch ein wenig Glück. Mit zahlreicher Unterstützung unserer Fans werden wir mit Sicherheit rechnen können.


Spielbericht

Klare Sache

Der Tabellenführer wurde seiner Favoritenrolle gerecht und war am Ende der verdiente Sieger der Partie. Das Spiel begann allerdings mit einem Paukenschlag der Gäste die eine Ball kurz vor die Mittellinie abfingen und gleich in der 2. Minute mit 1:0 in Führung gingen. Frank Becke lief seinem Gegenspieler davon und scheiterte noch am Torwart, doch der Ball kam zum mitgelaufenen Dörfler, der keine Mühe hatte den Ball einzuschieben. Das veranlasste die Heimmannschaft Gas zu geben und bereits in der schsten Minute fiel der Ausgleich, nach einer kurz gespielte Ecke zog Spielertrainer Schlegel an der Strafraumgreinze in die Mitte und vollendete ins lange Eck zum Ausgleich. 10 Minuten Später sogar die Stanicher Führung als die TSV Hintermannschaft wieder einmal den Ball nicht aus der Gefahrenzone bringen konnte und Aydinli blank stand. Kurz vor der Pause das 3:1 durch Waljaev, der sich um Alexander Hofmann drehte und trocken abschloss. Bei allen drei Toren stellte sich die Harsdorfer Mannschaft nicht gerade geschickt an und nach vorn war nur noch eine Kopfballchance von Bilogrvic zu verzeichnen. In der zweiten Hälfte war der Druck des Tabellenführers nicht mehr ganz so enorm und dennoch schraubten sie das Ergebnis noch durch Ciznar und Schlegel auf 5:1. Allerdings übersah dabei der ansonsten recht gute Schiedsrichter beide Male, dass der Vorbereiter im Abseits war. Insgesamt waren die Gastgeber der verdiente Sieger. Warum eine so spielstarke Mannschaft sich aber sso rustikal und teilweise unfair geben muss ist ein Rätzel.


Aufstellung

Spielort

Für diese Seite muss Javascript aktiviert sein.




Kommentare